Fakten NEM » Presse » Aktuelles & Mitteilungen » Heilpraktiker sollen Berufsverbot erhalten?

 

Heilpraktiker sollen Berufsverbot erhalten?

31.08.2017

Liebe Mitglieder,
sehr geehrte Damen und Herren,

Der Münsteraner Kreis will die Initiative ergreifen Heilpraktikerpraxen zu verbieten!

Die Heilpraktikerverbände wehren sich wehement, klar und deutlich dagegen!

Wir haben Kontakt zu allen Heilpraktikerverbänden aufgenommen. Dazu haben sich drei Verbände geäußert.
Lesen Sie hier die ersten Kommentare und die ersten Stellungnahmen:

 

Stellungnahme und Kommentar des BDH - Bund Deutscher Heilpraktiker e. V.
https://www.bdh-online.de/bdh-weist-kritik-an-heilpraktiker-beruf-in-deutschland-zurueck-2/
https://www.bdh-online.de/karl-f-liebau-zum-muensteraner-memorandum-man-spuert-die-absicht-und-sonst-nichts/


Stellungnahme Freie Heilpraktiker e. V. Berufs- und Fachverband
http://www.freieheilpraktiker.com/Presseinfo/Aktuell-zum-Heilpraktiker-Recht/_l3s


Stellungnahme und Kommentar des FVDH - Freier Verband deutsche Heilpraktiker e. V.
http://www.fvdh.de/cms/wp-content/uploads/MZ-e1503480742741.jpg
http://www.fvdh.de/cms/wp-content/uploads/Stellungnahme_Dr.Groß.docx
http://www.fvdh.de/fvdh-kommentar-zur-expertengruppe-munsteraner-kreis-2/#more-4051 

 

Stellungnahme des UDH - Union Deutscher Heilpraktiker
http://www.udh-bundesverband.de/

 

 

Wir bleiben weiterhin mit den Heilpraktikerverbänden in Kontakt.